Ich war als Junge begeisterter Briefmarkensammler. Jede Marke (zu der Zeit) war ein Kunstwerk. Ich war Kunstliebhaber und somit Kunstsammler.

Jährlich  gab es eine sogenannte EUROPAMARKE, oder auch deren zwei. Ich erinnere mich gut diese Marken immer als Fremdkörper empfunden zu haben.  Sie waren irgendwie fehl am Platz „ohne Daseinsberechtigung. Ich weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll.

All die anderen „Sondermarken“ hatten ihren Sinn, ihr Jubiläum, der 100ste Todestag von dem und dem, usw. Aber die Europamarke? – Eine sonderbare Sondermarke.

Was mich heute an dieser Sache freut ist es bestätigt zu sehen, daß Kinder (noch) ein feines Gespür haben für Dinge, eben auch für Richtig und Falsch. Die Europa-Marken, die beliebte Fernsehsendung „EWG – Einer wird gewinnen“ (EWG war der Vorläufer der EU)…natürlich alles kein Zufall. Ein Gesamteuropa mit einer Regierung (in Brüssel) sollte schmackhaft gemacht werden, und das zu keinem guten Zweck. Und Kinder spüren so etwas eben noch leichter.

Ein Dutzend starker europäischer Länder mit jeweils einer Regierung sind schwer zu kontrollieren, aber einer europäischen Gesamtregierung ist leichter beizukommen.

Schön ist daß viele Entscheidungsträger früher oder später aus dem Nähkästchen plaudern. Die meisten eher später als früher, wenn die Pensionierung naht und der Karriere nichts mehr passieren kann.

Das „alte Rom“ und das „Neue Brüssel“…zufällige Ähnlichkeit?

Wer spricht da noch von Verschwörungs- „Theorien?“ Sie sagen es doch selbst:
„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war.“                               Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

„Die Wiederentdeckung des Lebendigen“