Frau Jochum war 83 und lebte im 3. Stock…und sie nahm die Stufen wie eine 20 Jährige, oder fast. Immer elanvoll, stark, mit einem Lachen im Gesicht. Einen Werbespot hätte man drehen können mit ihr, so einen wie die SPARKASSE mal hatte, mit einem Greis der mit seinem Spazierstock Luftsprünge machte.

„Herr Lubitzki!…und sie packte mich mal vorne am Kragen als sie grad dabei war die Treppe hoch zu hüpfen. „Herr Lubitzki…LEBEN!…LEBEN!“

Ich wüsste genau was gemeint war. Ich war ein toter Fisch zu der Zeit, Anfang 30 war ich. In Träumen und Ängsten eingeschnürt, langweilig für andere und mir selbst.

Ob ich ohne Frau Jochum angefangen hätte an mir zu arbeiten…vielleicht doch. Aber sie war ein wichtiger Mensch für mich, in die Gänge zu kommen.

 

 

„Die Wiederentdeckung des Lebendigen“